Datenschutzhinweise für unsere Websites


Allgemeine Hinweise über die Erhebung von personenbezogenen Daten


Der Betreiber der Webseite ("Wir", "wir", "Uns", "uns", "Unser" und "unser") nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Diese Datenschutzhinweise beschreiben, wie wir die über diese Webseite oder angeschlossene Websites ("Website") erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten verarbeitet und schützt. Sie besteht aus einem "Zusammenfassenden Hinweis" (siehe unten unter 1.), einem "Ausführlichen Hinweis" (siehe unten unter 2.).


Personenbezogene Daten ("personenbezogene Daten") sind alle Informationen (wie zum Beispiel Ihre Anrede (Titel), Ihr Name, Ihre Adresse, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer, Ihre Bankverbindung, Ihre Kreditkartennummer, Ihre IP-Adresse usw.), die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person ("betroffene Person") beziehen. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der Verordnung (EU) 2016/679 (EU-Datenschutzgrundverordnung "DSGVO") und den weiteren Bestimmungen der geltenden nationalen Datenschutzgesetze verarbeitet.


Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten findet nur dann statt, wenn Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben oder wenn die Verarbeitung durch gesetzliche Vorschriften erlaubt ist. Die Inhalte dieser Datenschutzerklärung informieren Sie über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.


Diese Datenschutzerklärung bezieht sich ausschließlich auf unsere Website und weiteren Dienste. Für den Fall, dass Sie über Links von unserer Website auf Websites Dritter weitergeleitet werden, informieren Sie sich bitte auf diesen Websites über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten.



1. Zusammenfassender Hinweis


1.1 Anwendungsbereich, betroffene Person und Verantwortlicher

Diese Datenschutzerklärung gilt ausschließlich für die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten der Nutzer unserer Website oder angeschlossener Websites oder der Unternehmen des Firmenverbundes. Der Verantwortliche für alle im Zusammenhang mit der Nutzung der Website erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten ist der Betreiber der Website. Sollte ein anderer Verantwortlicher personenbezogene Daten darüber verarbeiten, wie Sie diese Website nutzen, erhalten Sie eine gesonderte Datenschutzerklärung.

1.2Wie Sie uns und unseren Datenschutzbeauftragten kontaktieren können

Sie können uns auf dem Postweg unter der im Impressum angegebenen Kontaktdaten kontaktieren.

Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie auf dem Postweg unter folgender Adresse erreichen: HYDAC Verwaltung GmbH, Abteilung Datenschutz, Industriestraße, 66280 Sulzbach/Saar, Deutschland oder unter der folgenden E-Mail-Adresse: privacy(at)hydac.com.

1.3Kategorien personenbezogener Daten, Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlagen

Der Anhang 1 "Personenbezogene Daten" zu dieser Datenschutzerklärung enthält detaillierte Informationen über (i) die Kategorien personenbezogener Daten, die Wir von Ihnen erheben; (ii) die Zwecke, für die Wir diese personenbezogenen Daten verarbeiten; und (iii) die Rechtsgrundlagen für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Wenn die Verarbeitung zu einem anderen Zweck erfolgt, werden wir Ihnen zusätzliche Informationen zur Verfügung stellen.

1.4 Empfänger und Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten an andere Unternehmen des Firmenverbundes. Wir bedienen uns interner und externer Dienstleister, um in unserem Auftrag Dienstleistungen und Produkte bereitzustellen. Den Dienstleistern werden hierfür Ihre personenbezogenen Daten übermittelt. Innerhalb des Unternehmens und der Unternehmen des Firmenverbundes und bei dem Einsatz von Dienstleistern ist dabei jeglicher Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung der Website auf diejenigen Personen beschränkt, die diese Daten zur Erfüllung ihrer beruflichen Pflichten unbedingt benötigen.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten an Regierungsbehörden, Gerichte, externe Berater und vergleichbare Dritte, die öffentliche Einrichtungen sind, weiter, soweit dies nach geltendem Recht erforderlich bzw. zulässig ist.

Wir geben personenbezogenen Daten nur in dem erforderlichen Umfang an die Empfänger weiter.

1.5 Datentransfers außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums ("EWR")

Einige der Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten befinden sich außerhalb des EWR oder haben dort entsprechende Niederlassungen. Durch den Abschluss entsprechender Vereinbarungen über den Datentransfer oder durch andere geeignete Maßnahmen stellen wir sicher, dass solche Empfänger außerhalb des EWR ein angemessenes Schutzniveau für personenbezogenen Daten bieten und dass geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der personenbezogenen Daten vorhanden sind. Jede darüberhinausgehende weitere Übermittlung unterliegt den entsprechenden gesetzlichen Anforderungen.

1.6Umfang und Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns und/oder unseren Dienstleistern ausschließlich in dem Umfang verarbeitet, der für die Erfüllung unserer Verpflichtungen Ihnen gegenüber bzw. für die Erfüllung der Verpflichtungen der Dienstleister uns gegenüber erforderlich ist. Die Verarbeitung in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen ausschließlich für den Zeitraum, der zur Erreichung der Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden, erforderlich ist. Wenn der Zweck für die Datenverarbeitung weggefallen ist, werden die personenbezogenen Daten aus den Systemen und/oder Aufzeichnungen gelöscht und/oder es werden Schritte unternommen, um Ihre personenbezogenen Daten ordnungsgemäß zu anonymisieren, so dass Sie nicht mehr anhand dieser Daten identifiziert werden können. Dies gilt nicht, sofern Wir und/oder unsere Dienstleister verpflichtet sind Ihre Informationen darüber hinaus aufbewahren:

  • um gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtungen nachzukommen, denen wir und/oder unsere Dienstleister unterliegen,
  • im Hinblick auf gesetzliche Klagefristen oder
  • anderweitig berechtigt sind personenbezogene Daten aufzubewahren.

1.7Ihre Rechte

Nach Maßgabe der geltenden Datenschutzgesetze (wie etwa der DSGVO) haben Sie folgende Rechte: (i) das Recht auf Auskunft; (ii) das Recht auf eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind; (iii) das Recht auf Berichtigung; (iv) das Recht auf Löschung ("Recht auf Vergessenwerden"); (v) das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung; (vi) das Recht auf Datenübertragbarkeit; (vii) das Recht auf Widerspruch; und (viii) das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde einzureichen. Wenn Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten erklärt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die vor dem Widerruf der Einwilligung erfolgt ist.

1.8Verwendung von Cookies und ähnliche Technologien auf der Website

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien auf unserer Website. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie unter Punkt 5.

1.9 Für den Vertragsabschluss bzw. die Vertragserfüllung erforderliche personenbezogene Daten

Sie müssen nur die personenbezogenen Daten angeben, die in den entsprechenden Formularen auf Unserer Website als Pflichtangaben gekennzeichnet sind. Ohne diese personenbezogenen Daten kann der gewünschte Vertrag nicht abgeschlossen werden bzw. kann ein bestehenden Vertrag nicht mehr ausgeführt werden und muss gegebenenfalls beendet werden.

Personenbezogene Daten, die in den entsprechenden Formularen auf Unserer Website nicht als Pflichtangaben gekennzeichnet sind, müssen nicht angegeben werden.

1.10 Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung kann Änderungen unterliegen. Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit zu ändern oder zu ergänzen. Das aktuelle Versionsdatum dieser Datenschutzhinweise sehen Sie am Ende der Seite.

2. Detaillierte Hinweise


2.1 Kategorien personenbezogener Daten, Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlagen

In Anhang 1 "Personenbezogene Daten" zu dieser Datenschutzerklärung erhalten Sie detaillierte Informationen über:

  • die Kategorien personenbezogener Daten, die Sie uns aktiv zur Verfügung stellen (z. B. indem Sie Uns eine E-Mail senden) und die Wir so zusätzlich zu anderen personenbezogenen Daten erheben.
  • die Zwecke, für die Wir diese Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten; und
  • die zum Zeitpunkt der Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum geltenden Rechtsgrundlagen.

Zudem verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien auf unserer Website. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie unter:



Bitte beachten Sie, dass Wir Ihre persönlichen Daten nur dann für andere Zwecke verarbeiten, wenn:

  • Wir aufgrund gesetzlicher Vorgaben (z.B. Übermittlung an Gerichte oder Strafverfolgungsbehörden) dazu verpflichtet sind;
  • wenn Sie in die jeweilige Verarbeitung eingewilligt haben; oder
  • wenn die Verarbeitung nach sonstigem geltendem Recht rechtmäßig ist.

Wenn eine Verarbeitung zu einem anderen Zweck erfolgt, werden Wir Ihnen zusätzliche Informationen zur Verfügung stellen.


2.2 Empfänger und Kategorien von Empfängern

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten für die jeweiligen Zwecke und im erforderlichen Umfang an die unten aufgeführten Empfänger und Kategorien von Empfängern:


Innerhalb der Unternehmen des Firmenverbunds

Wir geben Ihre persönlichen Daten zu folgenden Zwecken an weitere Unternehmen weiter,


  • zur Durchführung von Marketingmaßnahmen. Solche Datenübermittlungen erfolgen auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a) oder f) DSGVO,
  • zur (vor-)vertraglichen Durchführung und Erledigung Ihrer Anfrage an den für Sie zuständigen Standort auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO oder
  • zu weiteren Anfragen an spezielle Unternehmen des Firmenverbundes, die über zentrale Kommunikationskanäle eingegangen sind

(Eine Liste dieser weiteren Unternehmen der HYDAC Gruppe finden Sie hier: https://www.hydac.com/en/locations)


Dienstleister (interne und externe)

Wir setzen sowohl externe als auch interne Dienstleister ein, um in unserem Auftrag Dienstleistungen und Produkte zu erbringen und geben Ihre personenbezogenen Daten hierfür an diese weiter.


Unsere Dienstleister sind vertraglich verpflichtet, diese personenbezogenen Daten in unserem Auftrag unter entsprechenden Anweisungen zu verarbeiten, sofern dies für die jeweiligen Verarbeitungszwecke erforderlich ist und Ihre personenbezogenen Daten angemessen zu schützen.

Unsere Dienstleister dürfen Ihre personenbezogenen Daten nicht anderweitig verarbeiten oder weitergeben, es sei denn, dies ist gesetzlich zulässig.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten an die Dienstleister weiter, die in Anhang "Dienstleister" zu dieser Datenschutzerklärung aufgeführt sind.


Öffentliche Behörden, Gerichte, externe Berater und vergleichbare Dritte

Soweit dies nach geltendem Recht erforderlich oder zulässig ist, um,

  • die Einhaltung geltender Gesetze zu gewährleisten,
  • auf behördliche Anfragen oder Ersuchen von Behörden zu reagieren,
  • geltende rechtliche Vorschriften einzuhalten,
  • die Rechte, die Privatsphäre, die Sicherheit oder unser Eigentum, Website-Besuchern, Gästen, Mitarbeitern oder der Öffentlichkeit zu schützen,
  • es uns zu ermöglichen, mögliche Rechtsbehelfe zu ergreifen oder möglichen Forderungsausfall bzw. Schaden, den wir erleiden könnten, zu verhindern oder zu begrenzen,
  • die Nutzungsbedingungen unserer Websites (https://www.hydac.com/en/netiquette) durchzusetzen, und
  • auf einen Notfall zu reagieren. Derartige Datenübermittlungen beruhen auf Art. 6 Abs. 1 lit. a), c) oder f) DSGVO.
  • Innerhalb des Firmenverbundes und den Dienstleistern ist der Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung der Website oder weiterer Dienste auf diejenigen Personen beschränkt, die diese Daten zur Erfüllung ihrer beruflichen Aufgaben zwingend benötigen.


2.3 Datenübermittlung außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums ("EWR")

Einige der Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten befinden sich außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums, wo die Datenschutzgesetze möglicherweise ein anderes Schutzniveau bieten als die Gesetze in Ihrem Land. Wir werden die notwendigen Schritte nach geltendem Datenschutzrecht unternehmen, um sicherzustellen, dass Übermittlungen aus dem EWR angemessen geschützt sind.


Durch den Abschluss geeigneter Garantien auf der Grundlage der Standardvertragsklauseln (2021/914/EU) gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO oder durch andere geeignete Maßnahmen, die auf Anfrage bei den in Abschnitt 2.7 angegebenen Kontaktdaten erhältlich sind, haben wir sichergestellt, dass alle Empfänger außerhalb des EWR ein angemessenes Schutzniveau für personenbezogene Daten bieten und dass geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen vorhanden sind, um diese Daten gegen zufällige oder unrechtmäßige Zerstörung, zufälligen Verlust oder Änderung, unbefugte Weitergabe oder unbefugten Zugriff und gegen jede andere Form der unrechtmäßigen Verarbeitung zu schützen. Jede Übermittlung (auch an unsere verbundenen Unternehmen außerhalb des EWR) unterliegt den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen.


Übermittlung von Daten in die Vereinigten Staaten: EU-U.S. Data Privacy Framework, UK Extension to the EU-U.S. Data Privacy Framework und Swiss-U.S. Data Privacy Framework (DPF)


Die HYDAC-Unternehmen halten sich an das EU-US-Abkommen, die britische Erweiterung des EU-US-Abkommens und das Swiss-U.S. Privacy Framework.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website des U.S. Department of Commerce's Data Privacy Framework. https://www.dataprivacyframework.gov/s/


Die von HYDAC erhobenen personenbezogenen Daten können in verschiedenen Ländern, darunter auch in den Vereinigten Staaten, gespeichert und verarbeitet werden. In der Regel werden sie in Deutschland gespeichert.

Wir übermitteln personenbezogene Daten aus dem Europäischen Wirtschaftsraum, dem Vereinigten Königreich und der Schweiz in andere Länder. In einigen dieser Länder gelten nicht die gleichen Datenschutzgesetze wie in der Europäischen Union. In diesen Fällen nutzen wir rechtliche Vereinbarungen, um den Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten.


Die in den USA ansässigen HYDAC-Unternehmen, die wir in unserer Selbstzertifizierungserklärung (https://www.dataprivacyframework.gov/list) aufführen, halten sich ebenfalls an die Datenschutzgrundsätze.

Im Rahmen des Datentransfers innerhalb der HYDAC-Unternehmen in die USA übermitteln wir die Daten an unsere verbundenen Unternehmen (HYDAC Technology Corporation, Schroeder Industries LLC).


HYDAC hält sich an das EU-U.S. Data Privacy Framework, die UK Extension to the EU-U.S. Data Privacy Framework und das Switzerland-U.S. Data Privacy Framework, wie vom U.S. Department of Commerce dargelegt.

HYDAC hat festgestellt, dass wir die Grundsätze der EU-US-Datenschutzgrundverordnung in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten einhalten, die aus der Europäischen Union gemäß der EU-US-Datenschutzgrundverordnung und aus dem Vereinigten Königreich (einschließlich Gibraltar) gemäß der britischen Erweiterung der EU-US-Datenschutzgrundverordnung übermittelt werden.


HYDAC hat außerdem bescheinigt, dass es die Grundsätze des Datenschutzrahmens Schweiz-USA in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten, die aus der Schweiz gemäß dem Datenschutzrahmen Schweiz-USA übermittelt werden, einhält. Wir sind für die Verarbeitung personenbezogener Daten verantwortlich, die wir erhalten und an Dritte weitergeben, die in unserem Namen gemäß dem Data Privacy Framework handeln. Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung haften wir, wenn unser Vertreter Ihre personenbezogenen Daten in einer Weise verarbeitet, die mit der Datenschutz-Grundverordnung unvereinbar ist, es sei denn, wir können nachweisen, dass wir für den Schaden nicht verantwortlich sind.

In Übereinstimmung mit der EU-US-DPF und der britischen Erweiterung der EU-US-DPF und der schweizerisch-US-amerikanischen DPF verpflichtet sich HYDAC, mit dem von den EU-Datenschutzbehörden und dem britischen Information Commissioner's Office (ICO) sowie dem Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) eingerichteten Gremium zusammenzuarbeiten und dessen Ratschläge in Bezug auf ungelöste Beschwerden über unseren Umgang mit personenbezogenen Daten zu befolgen, die wir unter Berufung auf die EU-US-DPF und die britische Erweiterung der EU-US-DPF und die schweizerisch-US-amerikanische DPF erhalten haben.


Bei Widersprüchen zwischen den Bestimmungen dieser Datenschutzrichtlinie und den Grundsätzen des EU-US-Datenschutzrahmens und/oder des Datenschutzabkommens Schweiz-USA sind die Grundsätze massgebend. Weitere Informationen über den Datenschutzrahmen und unsere Zertifizierung finden Sie auf der Website des U.S. Department of Commerce.


Wenn Sie Fragen oder Beschwerden bezüglich unserer Teilnahme am Data Privacy Framework haben, können Sie uns per E-Mail unter privacy@hydac.com kontaktieren. Bei Beschwerden, die nicht direkt von uns gelöst werden können, werden wir mit den zuständigen Datenschutzbehörden zusammenarbeiten. Streitigkeiten mit Bürgern des Vereinigten Königreichs werden durch den britischen Informationsbeauftragten gelöst. Konflikte mit Schweizer Bürgern werden in Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) gelöst. Wenn Sie Kontaktinformationen zu den Datenschutzbehörden benötigen, wenden Sie sich bitte an uns. Wie in der Datenschutzrichtlinie beschrieben, gibt es ein verbindliches Schlichtungsverfahren für Beschwerden, die nicht auf andere Weise gelöst werden können. HYDAC unterliegt den Ermittlungs- und Durchsetzungsbefugnissen der U.S. Federal Trade Commission (FTC).


Weitere Informationen über die DPF finden Sie hier:

  • EU-Datenschutzbehörden (DPAs) https://edpb.europa.eu/about-edpb/board/members_en
  • UK Information Commissioner's Office (ICO) https://ico.org.uk/make-a-complaint/uk-extension-to-the-eu-us-data-privacy-framework-complaints-tool/
  • Eidgenössischer Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragter (EDÖB) https://www.edoeb.admin.ch/edoeb/en/home/deredoeb/kontakt/kontaktformular_uebrige.html


2.4 Umfang und Dauer der Speicherung

In Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen werden Ihre personenbezogenen Daten von uns und/oder unseren Dienstleistern ausschließlich in dem Umfang und für die Dauer gespeichert, der bzw. die für die Erfüllung unserer Verpflichtungen Ihnen gegenüber bzw. für die Erfüllung der Verpflichtungen der Dienstleister Uns gegenüber erforderlich ist.


Sobald Ihre personenbezogenen Daten für den Zweck Ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind, werden sie aus den Systemen und/oder Aufzeichnungen gelöscht und/oder es werden Schritte unternommen, um sie ordnungsgemäß zu anonymisieren, so dass Sie nicht mehr anhand Ihrer personenbezogenen Daten identifiziert werden können. Wir und/oder unsere Dienstleister müssen Ihre Daten jedoch aufbewahren, um etwaigen gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtungen, denen wir und/oder unsere Dienstleister unterliegen, nachzukommen. Wird ein gerichtliches Verfahren eingeleitet, werden die personenbezogenen Daten bis zum Ende dieses Verfahrens gespeichert, einschließlich möglicher Rechtsmittelfristen. Daneben werden wir personenbezogene Daten ggf. aufbewahren, wenn dies nach geltendem Recht zulässig ist.


Soweit eine nähere Beschreibung möglich ist, finden Sie detaillierte Informationen in Anhang 1 "Personenbezogene Daten" zu dieser Datenschutzhinweisen.


2.5 Ihre Rechte

Falls Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten erklärt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ein solcher Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die vor dem Widerruf der Einwilligung erfolgt ist. Nach Maßgabe der geltenden Datenschutzgesetze (wie etwa der DSGVO) können Sie die folgenden Recht ausüben, indem Sie sich unter den in Abschnitt 7 angegebenen Kontaktinformationen an Uns wenden:


Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, ob und falls ja, welche Ihrer personenbezogenen Daten, von Uns verarbeitet werden. Das Auskunftsrecht umfasst unter anderem die Auskunft über die Zwecke der Verarbeitung, die Kategorien der betroffenen personenbezogenen Daten und die Empfänger und Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten. Es handelt sich hierbei jedoch nicht um ein grenzenlos gewährtes Recht und die Interessen anderer Personen können Ihr Auskunftsrecht einschränken. Sie haben auch das Recht, eine Kopie der personenbezogenen Daten zu erhalten, die Gegenstand der Verarbeitung sind. Für weitere von Ihnen angeforderte Kopien können wir eine angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten erheben.


Recht auf Berichtigung: Sie haben das Recht, die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Je nach Zweck der Verarbeitung haben Sie das Recht, unvollständige personenbezogene Daten vervollständigen zu lassen, was durch Vorlage einer ergänzenden Erklärung erfolgen kann.


Recht auf Löschung ("Recht auf Vergessenwerden"): Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen und Wir können aus bestimmten Gründen verpflichtet sein, diese personenbezogenen Daten zu löschen.


Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, von Uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. In diesem Fall werden die betreffenden Daten gekennzeichnet und dürfen von Uns nur für bestimmte Zwecke verarbeitet werden.


Recht auf Datenübertragbarkeit: Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie Uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und Sie haben das Recht, diese Daten ohne Behinderung durch Uns an eine andere Stelle zu übermitteln.



Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Uns Widerspruch einzulegen, wenn die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen von Uns oder eines Dritten erforderlich ist, es sei denn, Ihre Interessen oder Ihre Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen; dies gilt insbesondere wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt, einschließlich eines auf diese Bestimmungen gestützten Profilings. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


Werden Ihre personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung verarbeitet, wo dies ohne Ihre vorherige Zustimmung zulässig ist, haben Sie außerdem das Recht, der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten für derartige Werbezwecke jederzeit zu widersprechen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit dieser Direktwerbung zusammenhängt. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten von Uns nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.


Recht auf Einreichung einer Beschwerde: Neben den oben genannten Rechten haben Sie auch das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde einzureichen.


2.6 Für den Vertragsabschluss bzw. die Vertragserfüllung erforderliche personenbezogene Daten


Sie müssen nur solche personenbezogenen Daten bereitstellen, die Wir für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung mit Ihnen benötigen oder zu deren Erhebung Wir gesetzlich verpflichtet sind. Solche personenbezogenen Daten sind in den jeweiligen Feldern auf Unserer Website als Pflichtangaben gekennzeichnet. Ohne diese personenbezogenen Daten können Wir den angeforderten Vertrag nicht abschließen, oder - sollten Sie sie zu einem späteren Zeitpunkt entfernen - einen bestehenden Vertrag nicht mehr ausführen und müssen ihn gegebenenfalls beenden.

Personenbezogene Daten, die in den entsprechenden Feldern auf Unserer Website nicht als Pflichtangaben gekennzeichnet sind, müssen nicht angegeben werden.

In den folgenden Fällen können Wir unsere Leistung nur erbringen und/oder einen Vertrag abschließen, wenn Sie Uns die entsprechenden Datensätze zur Verfügung stellen:

  • Kaufverträge: Firmendaten (Adresse, Kontaktdaten, Registernummer o.ä.), Ansprechpartner (Anrede, Name, Vorname, Telefon und Durchwahl, E-Mail-Adresse, Position, Abteilung, Standort);
  • Newsletter-Abonnements: E-Mail-Adresse, Anrede, Name, Vorname, Interessen (Branchen, Trends und Themen)

Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in Anhang 1 "Newsletter" zu diesen Datenschutzhinweisen.

3. Name und Anschrift der verantwortlichen Person


Der für die Verarbeitung Verantwortliche im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist:


HYDROSAAR GmbH

Hirschbachstraße 7

66280 Sulzbach/Saar

Deutschland

Tel.: +49 (0) 68 97 5099700

E-Mail: info(at)hydrosaar.de

Website: https://www.hydrosaar.de


Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Wir haben für unsere Unternehmen einen gemeinsamen Datenschutzbeauftragten bestellt.

Dieser ist erreichbar unter:


HYDAC Verwaltung GmbH

Abteilung Datenschutz

Industriestraße

66280 Sulzbach/Saar

Deutschland

Tel.: +49 (0) 68 97 / 509 01

E-Mail: privacy(at)hydac.com oder dataprivacy-hr(at)hydac.com

4. Änderung dieser Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzerklärung kann Änderungen unterliegen - z.B. aufgrund der Implementierung neuer Technologien oder der Einführung neuer Dienste oder Funktionen. Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit zu ändern oder zu ergänzen. Wir werden die Änderungen auf https://www.hydac.com/privacy-policy veröffentlichen.


VersionDate
Version 2.502/2023
Version 3.008/2023
Version 3.510/2023
Version 4.001/2024
Version 4.502/2024

5. Anhänge


5.1 Personenbezogene Daten

Wir verarbeiten die folgenden personenbezogenen Daten in Verbindung mit Ihrer Nutzung der Website, wie folgt:


Zweck der VerarbeitungKategorien von personenbezogenen DatenRechtsgrundlagen für die VerarbeitungSpeicherdauer
Anzeige Unserer Website und Gewährleistung von Stabilität und Sicherheit
Unser System ruft automatisch persönliche Daten von Ihrem Computersystem ab, wenn Sie unsere Website besuchen. Die von uns über Sie gesammelten persönlichen Daten werden in den Protokolldateien unseres Systems gespeichert. Diese Daten werden nicht zusammen mit anderen persönlichen Daten gespeichert. Dies ist notwendig, um Ihnen unsere Website anzeigen zu können und um Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten.


  • Browser-Typ,
  • Betriebssystem,
  • Internetanbieter,
  • IP-Adresse,
  • Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs auf Unserer Website,
  • Informationen über die Website, von der aus Ihr System auf Unsere Website geleitet wird und
  • Informationen über die Website, die von Ihrem System über Unsere Website aufgerufen wird.



Erforderlich für die Erfüllung eines Vertrages (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO) und zur Wahrung berechtigter Interessen (technisch notwendig für den Betrieb der Website und um sie für Webbesucher korrekt anzuzeigen) (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).Die personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, wie es für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, es sei denn, es bestehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder es sind Verjährungsfristen sind zu beachten.

Kommunikation mit Ihnen (etwa über das auf der Webseite angebotene Kontaktformular, oder über die auf der Webseite angegebene(n) E-Mailadresse(n))

  • Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten, um Ihre Anfragen zu Bestellungen, gekauften Produkten oder Produkten, die Sie interessieren könnten, und Unseren Dienstleistungen usw. ordnungsgemäß zu beantworten.
  • Unsere Website verfügt über ein Kontaktformular, mit dem Sie elektronisch mit Uns in Verbindung treten können. Wenn Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an Uns übermittelt und gespeichert.

Der Kommunikationskanal hängt von den angegebenen Kontaktinformationen ab,(wie z. B. Chat, E-Mail, Telefon usw.)

  • Vor- und Nachname,
  • Anrede,
  • E-Mail Adresse,
  • Telefon-Nummer,
  • Anschrift,
  • Firma,
  • Inhalt der Anfrage,
  • Standort und
  • Branche

Beim Versand der Nachricht über unser Kontaktformular werden außerdem folgende Daten verarbeitet:

  • Die IP-Adresse des Nutzers und
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung



Erforderlich zur Wahrung berechtigter Interessen (notwendig für die Beantwortung Ihrer Anfragen) (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).Die personenbezogenen Daten werden solange gespeichert, wie es für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, es sei denn, es bestehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder es sind Verjährungsfristen sind zu beachten.

Kundenanalytik und/oder Datenanalyse, d.h.:
  • Wir verwenden personenbezogene Daten, um Ihre Benutzererfahrung auf Unserer Website zu verbessern, indem es die von Ihnen während Ihres Besuchs auf Unserer Website bereitgestellten personenbezogenen Daten analysiert, z. B. über Cookies und ähnliche Technologien (siehe hierzu auch Unsere Cookie-Richtlinie unter Punkt 5).
  • Wir verwenden personenbezogene Daten, um Sie als Kunden besser zu verstehen und Ihnen persönlich relevante Funktionen vorzuschlagen, um Ihnen maßgeschneiderte Inhalte anzubieten, damit Sie an interaktiven Funktionen Unserer Dienste teilnehmen können und um Ihnen maßgeschneiderte Werbeaktionen anzubieten.

Zu diesem Zweck werden insbesondere die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • Land/Region,
  • Cookies,
  • Webverhalten (angeklickte Elemente und Seiten, dem Warenkorb hinzugefügte Produkte, im Warenkorb verbleibende Produkte),
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Brancheninteresse und
  • Themeninteresse



Wahrung berechtigter Interessen (zur Anpassung der Online-Erfahrung einer Person, zur Verbesserung der Leistung, Benutzerfreundlichkeit und Effektivität Unserer Website, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen, zur Durchführung und Analyse Unserer Marketingaktivitäten, um bessere Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die für Kunden interessanter sein könnten) (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO oder Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO).

Bezüglich der durch Cookies und ähnliche Technologien verarbeiteten personenbezogenen Daten verweisen Wir auf Unsere Cookie-Richtlinie //Verweis//.

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Grundlage Ihrer Einwilligung werden die personenbezogenen Daten so lange gespeichert, bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen und werde nach dem Widerruf so schnell wie möglich gelöscht.

Ansonsten werden die personenbezogenen Daten so lange gespeichert, wie es für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, es sei denn, es bestehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder es sind gesetzliche Verjährungsfristen zu beachten.




Bearbeitung und Ausführung von Produkt- und Dienstleistungsbestellungen, die über die Website aufgegeben werden, z. B.:
  • Bestellungen entgegennehmen und bearbeiten;
  • Lieferung von Produkten und Dienstleistungen;
  • Zahlungen verarbeiten;
  • Kommunikation mit Ihnen im Zusammenhang mit Ihren Bestellungen, um Unsere vertraglichen Verpflichtungen ordnungsgemäß zu erfüllen und
  • Bestätigung des Eingangs der Bestellung und die Fertigstellung der Lieferung über den vorgesehenen Kommunikationskanal wie z.B. E-Mail usw.

Zu diesem Zweck werden insbesondere die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • Firmendaten (Adresse, Kontaktdaten, Registernummer o.ä.) und
  • Ansprechpartner (Anrede, Name, Vorname, Telefon und Durchwahl, E-Mail-Adresse, Position, Abteilung, Standort)



Zur Erfüllung eines Vertrags erforderlich (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO).Die personenbezogenen Daten werden bis zu 10 Jahre lang gespeichert, um die steuerrechtlichen Anforderungen zu erfüllen.

Bonitätsprüfungen

Bei einem Kauf auf Rechnung oder einer sonstigen Zahlungsart, bei der wir in Vorleistung gehen, können wir eine Bonitätsprüfung Verfahren durchführen (Scoring). Hierzu übermitteln wir Ihre eingegebenen Daten an eine Auskunftei. Auf Grundlage dieser Daten wird die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls ermittelt. Bei einem überhöhten Zahlungsausfallrisiko können wir die betreffende Zahlungsart verweigern.



  • Firma,
  • Firmenadresse,
  • Bankdaten und
  • Registernummern

Zur Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) sowie zur Wahrung eines berechtigtes Interesses (Vermeidung von Zahlungsausfällen; Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Sofern eine Einwilligung eingeholt wurde, erfolgt die Bonitätsprüfung auf Grundlage der Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO).Die personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, wie es für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, es sei denn, es bestehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder es sind gesetzliche Verjährungsfristen zu beachten.

Kommunikationüber Unsere Produkte und Dienstleistungen, Kampagnen und Veranstaltungen, die für Sie von Interesse sein könnten / Newsletterversand.


Auf Basis Ihrer Einwilligung senden wir Ihnen z.B. per E-Mail oder Post in Form von Newslettern Informationen zu Unseren Produkten, Dienstleistungen und Aktionen zu (Direktmarketing).



Zu diesem Zweck werden insbesondere die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • Nachname, Vorname,
  • Anrede,
  • Firmendaten,
  • Firmenadresse,
  • Persönliche Kontaktinformationen (E-Mail Adresse, Telefonnummer),
  • Land/Region,
  • Sprache,
  • Zustimmungsstatus (Opt-in für Marketing),
  • Interessen (Branchen, Trends und Themeninteresse und
  • Teilnehmer der Anmeldung/Registrierung


,
Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO) im Falle von Werbung via Post zur Wahrung von berechtigen Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).
Mit Anmeldung zu einer Veranstaltung (z.B. Kundentag, HYDAC Mitarbeiterfest, o.ä.) teilen Sie uns Ihre Daten mit, da Sie teilnehmen wollen. Die Teilnahme ist in der Regel nicht verpflichtend. Die Erfassung der Daten kann aus Gründen des Steuerrechtes oder der Sicherheit vor Ort notwendig sein (Art. 6 Abs. 1 lit c) DSGVO)
Die personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen (z.B. den Newsletter abbestellen), soweit zutreffend. Die personenbezogenen Daten werden außerdem spätestens nach 3 Jahren automatisch gelöscht, wenn Sie nicht mehr auf unseren Newsletter reagieren (z.B. die Newsletter-E-Mail öffnen).
Ansonsten werden die personenbezogenen Daten so lange gespeichert, wie es für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, es sei denn, es bestehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder es sind gesetzliche Verjährungsfristen zu beachten.
Im Rahmen der steuerrechtlichen Aufbewahrung zur Abrechnung bei Veranstaltungen kann eine Aufbewahrung der Information Ihrer Teilnahme von 10 Jahren notwendig sein.




Datenverarbeitung im Zusammenhang mit einemMeldesystem
Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten der meldenden Personen, sofern die Meldung nicht anonym abgegeben wurde, sowie die personenbezogenen Daten der beschuldigten Person(en), wie Name und weitere Kommunikations- und Inhaltsdaten, ausschließlich zu dem Zweck, Meldungen auf kriminelle, illegale, moralisch verwerfliche oder unlautere Handlungen auf einem sicheren und vertraulichen Wege entgegenzunehmen und diesen nachzugehen.

Informationen über die meldende Person (sofern nicht anonym gemeldet wurde) und den/die Beschuldigte(n) wie

  • Vor- und Zuname,
  • Funktion/Titel,
  • Kontaktaden,
  • ggf. andere auf das Arbeitsverhältnis bezogene Daten,
  • Persönliche Informationen, die in den Berichten des Aufklärungsteams identifiziert wurden, einschließlich Details über die erhobenen Behauptungen und diese unterstützenden Beweise,
  • Datum und Zeit der Anrufe (bei Eingang der Meldung über die telefonische Hotline) und
  • Jede andere Information, die in den Untersuchungsergebnissen und in dem auf den Bericht folgenden, weiterführenden Verfahren identifiziert wurden, z. B. Informationen über strafbares Verhalten oder Daten über rechtswidriges oder unzulässiges Verhalten, soweit dies gemeldet wurde

Die Erhebung der personenbezogenen Daten der meldenden Person bei einer nicht anonymen Meldung erfolgt auf der Grundlage einer Einwilligung in die Verarbeitung durch die Übermittlung der Daten(konkludente Einwilligung) (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).


Die Erhebung, Verarbeitung und Weitergabe personenbezogener Daten der Personen, die in der Meldung genannt werden, dient der Wahrung berechtigter Interessen des Unternehmens Es ist ein berechtigtes Interesse der Unternehmen, Gesetzesverstöße und schwere Pflichtverletzungen von Beschäftigten zentrumsweit, wirksam und mit einem hohen Maß an Vertraulichkeit aufzudecken, zu bearbeiten, abzustellen und zu sanktionieren und damit verbundene Schäden und Haftungsrisiken für die Unternehmen (§§ 30, 130 OWiG) abzuwenden. Auch die Richtlinie (EU) 2019/1937 („EU-Whistleblower-RL“) bzw. das Hinweisgeberschutzgesetz fordern die Einrichtung eines Meldesystems, um Beschäftigten und Dritten auf geeignete Weise die Möglichkeit einzuräumen, geschützt Meldungen auf Rechtsverstöße im Unternehmen zu geben.


Die Weitergabe von personenbezogenen Daten bei nicht anonymer Meldung an andere Empfänger kann aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung erforderlich sein (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. c DSGVO).


Die personenbezogenen Daten werden im jeweiligen Verfahren so lange aufbewahrt, wie es die Aufklärung und abschließende Beurteilung erfordert, ein berechtigtes Interesse des Unternehmens oder ein gesetzliches Erfordernis besteht. Danach werden diese Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben gelöscht. Die Dauer der Speicherung richtet sich insbesondere nach der Schwere des Verdachts und der gemeldeten eventuellen Pflichtverletzung.




Der Zweck der Datenverarbeitung liegt in der Abwicklung des Bewerbungsmanagements. Die Daten sind notwendig, um das Bewerbungsverfahren durchlaufen zu können.


Für die Verarbeitung von Bewerbungenwird ein Bewerbungsportal, das bei einem Dienstleister gehostet wird, eingesetzt. Folgende Bewerbungsportale stehen hierbei zur Verfügung:


  • https://karriere.hydac.com/de/karriere-bei-hydac.html
  • https://ausbildung.hydac.com/
  • https://recruitingapp-2620.umantis.com/Vacancies/InitiativeApplication/1
  • https://recruitingapp-2620.umantis.com/Jobs/1?lang=ger&CompanyID=1&Reset=G
  • https://ausbildungsquiz.hydac.com

Es werden unter anderem folgende Daten verarbeitet:


  • Anrede
  • Vor- und Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort
  • Telefonnummer
  • Mobilnummer
  • Anschrift
  • Bewerbungsunterlagen und weitere Dokumente von Ihnen übermittelte Daten
  • Unternehmensbereich bei dem Sie sich beworben haben
  • Bemerkungstext
  • LinkedIn-Profil
  • Xing-Profil

Ferner kommen Cookies des Unternehmens Haufe-Lexware GmbH & Co. KG zum Einsatz. Eine Liste der eingesetzten Cookies können Sie unter folgendem Link abrufen: https://de.onlinehelp.umantis.com/index.php/Cookies


Die Datenverarbeitung ist für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, Art. 88 Abs. 1 DSGVO bzw. Art. 88 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit dem nationalen Recht.


Sollte ein abgelehnter Bewerber eine Einwilligung für die weitere Speicherung seiner Daten abgegeben haben, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO (i.V.m. § 26 Abs. 2 BDSG).


Für das Ausbildungsquiz werden die Daten nach der Rechtsgrundlage der Einwilligung Art. 6 Abs.1 S. 1 lit a DSGVO erhoben.


Die Bewerberdaten werden 6 Monate nach Ende eines konkreten Besetzungsverfahren gelöscht, es sei denn, der Bewerber (w/m/d) wird in ein Arbeitsverhältnis übernommen oder wünscht die Löschung seiner Daten explizit vorher. Befindet sich der Bewerber (w/m/d) darüber hinaus zeitgleich in weiteren Stellenbesetzungsverfahren, richtet sich die Löschung der Bewerberdaten nach dem Abschluss des zuletzt beendeten Besetzungsverfahrens.


Bewerberdaten aus Initiativbewerbungen werden 6 Monate nach Mitteilung über fehlende Einsatzmöglichkeiten innerhalb des HYDAC-Firmenverbundes gelöscht.


Die Aufnahme und Speicherung von Bewerberdaten (auch aus dem Azubiquiz) im Talent- bzw. Bewerberpool zum Zwecke der Prüfung für zukünftige Stellenbesetzungen geschieht nur mit dem eigens zu diesem Zwecke gegebenen Einwilligung des Bewerbers (w/m/d) und führt nach 12 Monaten ab dem letzten Kontakt zur Löschung der Bewerberdaten, es sei denn, der Bewerber (w/m/d) wird in ein Arbeitsverhältnis übernommen oder stimmt einer Aktualisierung und längeren Speicherung der Bewerberdaten explizit zu.





5.2 Dienstleister


Je nach dem Zweck der Verarbeitung, für den wir den jeweiligen Dienstleister in Anspruch nehmen, teilen wir bestimmte personenbezogene Daten (soweit erforderlich) mit den folgenden Dienstleistern:

  1. maxcluster GmbH, Technologiepark 8, 33100 Paderborn, E-Mail: info (at) maxcluster.de als Hosting Provider.
  2. KERN GmbH, In der Kölling 7, 66450 Bexbach im Rahmen des Versands von postalischen Mailings
  3. GuestOne GmbH, Hofaue 3942103 Wuppertal für das Gästemanagement bei Veranstaltungen
  4. LegalTegrity GmbH, Platz der Einheit 2, 60327 Frankfurt als Betreiber des Hinweisgebersystems

5.4 Verarbeitung zur Videoüberwachung

Im Zusammenhang mit der Überwachung unserer Arbeitsbereiche, Grundstücke oder Gebäude verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten, sofern diese vor Ort entsprechend gekennzeichnet sind


Zweck der VerarbeitungKategorien von personenbezogenen DatenRechtsgrundlagen für die VerarbeitungSpeicherdauer

Verarbeitung zum Zwecke des Schutzes der Mitarbeiter und des Eigentumes des Verantwortlichen.


Die Überwachung der Bereiche dient der Sicherstellung der Arbeitssicherheit, der Abwendung von Gefährdungen, der Kontrolle des unbefugten Zutritts, der Sicherung des Hausrechtes und des Eigentums des Verantwortlichen. Darin liegt unser berechtigtes Interesse.





  • optische Daten, wie Bilder oder Videos.



Erforderlich zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) GDPR).Die personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, wie es für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Sofern die Daten der Videoaufzeichnung gespeichert werden, erfolgt eine Löschung nach 72 Stunden.
Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, es sei denn, es bestehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder es sind Verjährungsfristen sind zu beachten.

6. Weitere Hinweise zum Datenschutz als Download


BeschreibungDownload
Datenschutzhinweis Intellectual-PropertyLink zur PDF-Datei https://www.hydac.com/fileadmin/doc/privacy/Datenschutzhinweis_Intellectual-Property_DSGVO_GDPR.pdf



7. Cookies und andere Technologien

Unsere Internetseiten verwenden so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Datenpakete und richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie werden entweder vorübergehend für die Dauer einer Sitzung (Session-Cookies) oder dauerhaft (permanente Cookies) auf Ihrem Endgerät gespeichert. Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Löschung durch Ihren Webbrowser erfolgt.


Teilweise können auch Cookies von Drittunternehmen auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite betreten (Third-Party-Cookies). Diese ermöglichen uns oder Ihnen die Nutzung bestimmter Dienstleistungen des Drittunternehmens (z. B. Cookies zur Abwicklung von Zahlungsdienstleistungen).

Cookies haben verschiedene Funktionen. Zahlreiche Cookies sind technisch notwendig, da bestimmte Websitefunktionen ohne diese nicht funktionieren würden (z. B. die Warenkorbfunktion oder die Anzeige von Videos). Andere Cookies dienen dazu, das Nutzerverhalten auszuwerten oder Werbung anzuzeigen.


Welche Cookie wir bei der Nutzung unserer Website verwenden, können Sie in der Liste am Ende einsehen:


Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs, zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z. B. für die Warenkorbfunktion) oder zur Optimierung der Website (z. B. Cookies zur Messung des Webpublikums) erforderlich sind (notwendige Cookies), werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert, sofern keine andere Rechtsgrundlage angegeben wird. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von notwendigen Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Sofern eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies und vergleichbaren Wiedererkennungstechnologien abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage dieser Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG); die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Soweit Cookies von Drittunternehmen oder zu Analysezwecken eingesetzt werden, werden wir Sie hierüber im Rahmen dieser Datenschutzerklärung gesondert informieren und ggf. eine Einwilligung abfragen.


Einwilligung über einen Consent-Manager

Unsere Website nutzt die Consent-Technologie von Onetrust, um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies auf Ihrem Endgerät oder zum Einsatz bestimmter Technologien einzuholen und diese datenschutzkonform zu dokumentieren. Anbieter dieser Technologie ist die Onetrust Technology Ltd, 82 St John Street, London, GB, EC1M 4JN (im Folgenden „ConsentManager“).

Wenn Sie unsere Website betreten, wird eine Verbindung zu den Servern von Onetrust hergestellt, um Ihre Einwilligungen und sonstigen Erklärungen zur Cookie-Nutzung einzuholen. Anschließend speichert Onetrust ein Cookie in Ihrem Endgerät, um Ihnen die erteilten Einwilligungen bzw. deren Widerruf zuordnen zu können. Die so erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie den Onetrust-Provider-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungspflichten bleiben unberührt.

Der Einsatz von Onetrust erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies einzuholen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) mit dem oben genannten Anbieter geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.


Beschreibung/Umfang der DatenverarbeitungRechtsgrundlage der DatenverarbeitungZwecke der DatenverarbeitungDauer der AufbewahrungMöglichkeit des Einspruchs und der Beseitigung
  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • das Betriebssystem des Nutzers
  • den Internetdienstanbieter des Nutzers
  • die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen aus das System des Nutzers auf unsere Website zugreift
  • Websites, auf die das System des Nutzers über unsere Website zugreift

Werden im Rahmen der Datenverarbeitung Cookies oder Cookie-ähnliche Technologien eingesetzt, erfolgt die Speicherung von Informationen im Endgerät des Endnutzers bzw. der Zugriff auf bereits im Endgerät des Endnutzers gespeicherte Informationen gemäß § 25 Abs. 1 TTDSG und die weitere Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 GDPR. Sofern der Einsatz von Cookies für zwingend erforderlich gehalten wird, erfolgt dies auf der Grundlage von § 25 Abs. 2 TTDSG und der weiteren Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 GDPR.


Die Wahrung berechtigter Interessen bildet die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist die Einwilligung, wenn der Nutzer in diese Verwendung eingewilligt hat.


Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies besteht darin, den Nutzern die Verwendung von Websites zu erleichtern. Einige Funktionen auf unseren Websites können ohne die Verwendung von Cookies nicht angeboten werden. Diese Funktionen erfordern, dass der Browser wiedererkannt wird, auch wenn der Nutzer die Seite verlässt. Welche Cookie wir verwenden und für welchen Zweck können Sie über den folgenden Link ersehen:



Die mittels technisch notwendiger Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. Analytics-Cookies werden verwendet, um die Qualität unserer Website und unserer Inhalte zu verbessern. Die Analytik-Cookies zeigen uns, wie die Website genutzt wird. Auf diese Weise können wir unsere Website kontinuierlich optimieren. Diese Zwecke stellen unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der Daten im Einklang mit unserem berechtigten Interesse dar.


Die Speicherdauer hängt von dem verwendeten Cookie ab. Cookies, die beim Öffnen der Website verarbeitet werden:


Die Speicherdauer ersehen Sie in nachfolgender Liste.






Sie können die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken, indem Sie die Einstellungen in Ihrem Internetbrowser ändern. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisch geschehen. Bei der Deaktivierung von Cookies für unsere Website können unter Umständen nicht mehr alle Funktionen in vollem Umfang genutzt werden. Wenn Sie der Verwendung des Analyse-Cookies zugestimmt haben und Ihre Zustimmung zurückziehen wollen, finden Sie diese Einstellung unter




Art der Cookie und Dauer der Speicherung





TIMESTAMP